Süsser Kaiserstuten mit 27% karamellisierten Haselnüssen

suesses-brot-stuten-kaiserstuten-leo-baecker-aachen01

„Das Teil ist der Burner!“ würde wahrscheinlich Carmen zu Robert sagen. Haben Sie schon den süssen Kaiserstuten von LEO probiert? Was sagen Sie? Ein Leckerbissen. Ein Genusserlebnis. Ein Meisterstück, das mit der ganzen Kunst und Leidenschaft unserer Bäckermeister gebacken wurde, meinen wir. Der Kaiserstuten mit seinen über 27% karamellisierten Haselnüssen ist geschmacklich ein ganz besonderes Highlight. Er wird in aller Ruhe mit ausschließlich besten Zutaten hergestellt, und das schmeckt man! Ein Genusserlebnis, das ein ganz alltägliches Frühstück zum perfekten Start in den Tag werden lässt.

suesses-brot-stuten-kaiserstuten-leo-baecker-aachen09suesses-brot-stuten-kaiserstuten-leo-baecker-aachen06

Doch was ist jetzt so besonders an LEO´s süssem Kaiserstuten?

LEO´s Backstubenleiter verrät die Geheimnisse:

1 Wir bei LEO nehmen zuerst einmal nur ausgesuchte Haselnüsse. Diese werden bereits vor dem Backen sorgfältig und schonend geröstet, damit sie später im Teig ihren ganzen Geschmack entfalten können. Dann darf der zarte Hefeteig mit guter Butter sehr lange reifen, bis er sich optimal entwickelt hat. Erst jetzt werden die gerösteten Haselnüsse und der grobe belgische Zucker vorsichtig untergehoben.

2 Der Boden der Kastenform, in der der Stuten später gebacken wird, wird ebenfalls mit belgischem Zucker und einer Menge gerösteter Haselnüsse ausgelegt. Wenn sich der Zucker später beim Backen im Ofen erwärmt, bekommen die Haselnüsse so auf ganz natürliche Weise ihren wunderbaren Karamellgeschmack und der Kaiserstuten seinen besonders knackigen und köstlichen Boden.

3 Bevor die Kastenform mit dem Teig zum Backen in den Ofen kommt, wird dem Kaiserstuten noch einmal eine weitere Portion Zeit eingeräumt. In dieser Ruhephase kann der Stuten seinen Geschmack weiter entfalten und vor allem seine Lockerung verfeinern.

suesses-brot-stuten-kaiserstuten-leo-baecker-aachen08suesses-brot-stuten-kaiserstuten-leo-baecker-aachen07

Langsames Backen

Lange Ruhephasen sind beim Backen sehr wichtig. Erst in diesen Phasen kann ein Teig auf ganz natürliche Weise seinen Geschmack aufbauen und seine besonders lockere, leichte Porung erzielen. Diese Qualität und diesen natürlichen, gehaltvollen Geschmack wird man bei Fabrikbrot nie finden. Es gibt einfach keine Abkürzung beim Backen! Wenn man den Backprozess beschleunigt, wird ein Brot niemals diese besondere Qualität erzielen.

Heutzutage haben viele Menschen noch nie erlebt, wie gut mit viel Zeit und Leidenschaft gebackenes Brot schmecken kann. Das wollen wir bei LEO ändern. Guten Appetit!

suesses-brot-stuten-kaiserstuten-leo-baecker-aachen05

5 Gedanken zu „Süsser Kaiserstuten mit 27% karamellisierten Haselnüssen“

  1. Der Kaiserstuten ist wirklich ein Gedicht. Seit ich neulich ein kleines Stückchen vom Probierteller gekostet habe, läuft mir schon beim Gedanken daran, das Wasser im Mund zusammen. Heute habe ich für die Familie 2 dicke Scheiben zum Probieren gekauft. Mmmmmmh!

  2. Habe heute zufällig den Kaiserstuten entdeckt. Mir zwei Dicke Scheiben geksufz… Ich muss sagen EIN TRAUM. Die erste Scheibe habe ich schon im Auto auf der Heimfahrt gegessen.
    Nu hab ich nur noch eine und wohne so weit von Bäcker Leo weg

    1. Liebe Frau Skott-Raschke,
      vielen herzlichen Dank für das schöne Kompliment! Es freut uns natürlich sehr, dass LEO´s Kaiserstuten jetzt einen Fan mehr hat! Bis bald wieder in Aachen…
      Liebe Grüße, Michaela vom LEO-Team

  3. Hallo liebes LEO-Team,

    würdet Ihr mir bitte die Nährwerte des Kaiserstuten und des Dinkelvollkornbrot mitteilen. Ich esse beides zu gerne, ernähre mich allerdings nach Weight Watchers und müsste mir die entsprechenden Punkte ausrechnen.
    Ich danke schon im Voraus für Eure Hilfe.

    Herzliche Grüße
    Helga

    1. Hallo Helga,
      herzlichen Dank Ihnen! Ich schicke Ihnen die Informationen gerne an Ihre e-Mail-Adresse. Guten Appetit und beste Grüße, …
      Das LEO-Team

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.