Mit 100% Roggen von Hand gebacken

Mit flinken Händen kneten die Bäcker kleine Kugeln aus 100% Roggenteig. Immer wieder bemehlen sie ihre Hände und den Tisch, damit der feuchte Teig nicht zu sehr an ihren Fingern klebt. „Hier entsteht gerade unser neues Mini Roggen“, erzählt mir der Bäckermeister von LEO. „Zum Backen des kleinen, feinen Roggenbrotes verwendet LEO nur das gehaltvollere und dunklere Roggenmehl vom Typ 1370. Das hellste Roggenmehl ist die Type 815. Je höher die Zahl, desto mehr Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe sind im Mehl enthalten“, klärt der erfahrene Bäcker aus der LEO-Backstube auf.

Was ist noch drin, will ich wissen… „Unser Mini Roggen enthält als Getreide nur Roggen und sonst nichts“, versichert der Meister. „Das ist durchaus nicht selbstverständlich, denn auch ein Brot mit 90% Roggen darf noch als Roggenbrot bezeichnet und ausgelobt werden. LEO´s Mini Roggen jedoch wird wirklich aus 100% Roggen gebacken.

„Auch der Sauerteig wird nur mit Roggenmehl angesetzt. Es ist ein ganz spezieller Sauerteig mit einem leicht salzigen Charakter“, erläutert der Bäckermeister. Dieser muss zuerst 18 Stunden reifen. Erst am nächsten Tag wird der Natursauer in den Teigkessel zum Roggenmehl gegeben. Der Teig wird geknetet und anschließend darf der fertige Teig noch mal ruhen.

“Ich liebe den herzhaften Duft des Mini Roggen“, schwärmt der Bäckermeister, als er die kleinen, im Kasten gebackenen Brote aus dem Ofen holt. „Die 100% Roggen und der Natursauerteig säuern und lockern die Krume richtig schön auf, machen das Brot besser verdaulich und einfach geschmackvoller.“

LEO´s Mini Roggen hält sich darüber hinaus auch besonders lange frisch. „Je mehr Roggen im Brot, desto länger bleibt es frisch,“ erläutert der Backstubenleiter. An die 4 bis 6 Tage soll es sehr gut verwahrt werden können. Der Grund hierfür, so verrät der Bäckermeister aus der LEO-Backstube, liegt an den guten Rohstoffen und den vielen kleinen Besonderheiten des handwerklichen Backens.

Komm in unser Verkaufsteam!

Du bist ein Organisationstalent, guter Gastgeber und eine Frohnatur? Dann komm in unser Team! Bei LEO Der Bäcker & Konditor gibt es zahlreiche Einstiegsmöglichkeiten im Verkauf zu arbeiten. Du stehst am Anfang deiner Karriere? Mach deine Ausbildung als Bäckerei Fachverkäufer/in bei LEO. Du hast deine Ausbildung bereits abgeschlossen und möchtest vorwärts kommen? Wir freuen uns sehr dich kennenzulernen. Du möchtest neben dem Studium Geld verdienen, dann werde studentische Aushilfe. Du willst nach deiner Auszeit als Familienmanager zurück in den Job? Bei uns kein Problem. Wir lernen dich gerne an. Wir freuen uns auf dich und deine Bewerbung!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/R7OFzXqOv4Q

Leonie und ihre Ausbildung zur Konditorin bei LEO

Leonie Deistler ist im zweiten Ausbildungsjahr. Sie arbeitet in unserer Konditorei in Aachen-Eilendorf und hilft beim Backen von Torten, dem Verzieren der leckeren Sandbrötchen und zu Weihnachten auch beim Dekorieren der Hexenhäuser aus Printenteig. Das Backen von Kuchen, Torten und anderen süssen Leckereien war schon immer ihr Hobby. „klenkes NEO – Das Magazin für junge Aachener“ verriet Leonie, was ihr so viel Spaß an ihrem Job bei LEO macht. Sie berichtet wie ihr Arbeitstag aussieht und von ihren Träumen als Konditorin. Die ganze Reportage findest du auf Blog  http://klenkes-neo.de/  Du bist ebenfalls auf der Suche nach einem handwerklichen und kreativen Ausbildungsplatz als Konditor/in? Wir bei LEO bilden auch dieses Jahr wieder aus und würden uns sehr über deine Bewerbung freuen!

Leckere Stricke und Nonnevotten so weit das Auge reicht!


In und um Aachen nennt man sie liebevoll „Stricke“. Unsere Nachbarn aus den Niederlanden sagen „Nonnevotten“. Ich spreche von den leckeren Hefeschnüren mit dem lockeren Knoten in der Mitte, die traditionell zu Silvester und Karneval im Dreiländereck wie Krapfen und Berliner in heißem Fett ausgebacken werden. Ein Leckerbissen! Hast du Lust mit mir in die Backstube von LEO in Aachen zu schauen, um zu erkunden wie die leckeren Stricke gebacken werden?    „Leckere Stricke und Nonnevotten so weit das Auge reicht!“ weiterlesen

LEO´s Aachener Printen zum Bestellen

Saftige Weichprinten mit Haselnüssen und Vollmilchschokolade, edle Kräuterprinten, leckere Prinzessprinten mit Zuckerguss oder Hartprinten mit Zartbitterschokolade. Die Geschmacksvielfalt bei LEO Der Bäcker & Konditor ist riesengroß – auch bei unseren original Aachener Printen! Und wer nicht in Aachen wohnt kann jetzt trotzdem in den Genuss unserer Printen kommen! Schauen Sie in Ruhe durch den Katalog mit LEO´s leckeren Kreationen und teilen Sie uns Ihre Wünsche einfach per E-Mail oder Telefon mit.  Viel Spaß beim Einkaufsbummel! „LEO´s Aachener Printen zum Bestellen“ weiterlesen

So entsteht ein echter Aachener Printenmann

Mit aller Kraft und beiden Händen gleichzeitig stemmt sich der Bäckermeister und Sohn des Inhabers von LEO Der Bäcker & Konditor, Christian Schumacher, auf das Holzmodell des Printenmanns. Der hartnäckige Teig muss wirklich feste in die historische Form gedrückt werde, damit sich die Schnitzereien überhaupt abzeichnen. Und genau deswegen haben die Aachener Printenmänner auch ihren Namen. Das Wort „drücken“ bedeutet im Englischen und Niederländischen „print“. Daraus entstand der Name Printenmann.  „So entsteht ein echter Aachener Printenmann“ weiterlesen

Süsser Kaiserstuten mit 27% karamellisierten Haselnüssen

suesses-brot-stuten-kaiserstuten-leo-baecker-aachen01

„Das Teil ist der Burner!“ würde wahrscheinlich Carmen zu Robert sagen. Haben Sie schon den süssen Kaiserstuten von LEO probiert? Was sagen Sie? Ein Leckerbissen. Ein Genusserlebnis. Ein Meisterstück, das mit der ganzen Kunst und Leidenschaft unserer Bäckermeister gebacken wurde, meinen wir. Der Kaiserstuten mit seinen über 27% karamellisierten Haselnüssen ist geschmacklich ein ganz besonderes Highlight. Er wird in aller Ruhe mit ausschließlich besten Zutaten hergestellt, und das schmeckt man! Ein Genusserlebnis, das ein ganz alltägliches Frühstück zum perfekten Start in den Tag werden lässt. „Süsser Kaiserstuten mit 27% karamellisierten Haselnüssen“ weiterlesen

Le Croissant LEO – nach original französischem Rezept

leo-der-baecker-konditor-aachen-le-croissant02

Frühstück in einer kleinen Bäckerei in Montmartre/Paris. Die Sonne lacht, der Kaffee duftet und das noch warme Croissant aus der Backstube im Hinterhaus schmeckt einfach traumhaft gut. Frühstücken wie Gott in Frankreich! Doch dafür musst du nicht extra nach Paris reisen. LEO hat das französische Croissant nach Aachen geholt. Wir nennen es: Le Croissant LEO.  „Le Croissant LEO – nach original französischem Rezept“ weiterlesen

Unser handgemachtes Chnurzelbrot – Genusserlebnis der Extraklasse

Chnurzelbrot Weißbrot handgemacht Bäckerei LEO Aachen06

„Chnurzelbrot“ – was ist das für ein interessanter Name für ein Brot?  Hört sich irgendwie schweizerisch an. Stimmt! Diese Schweizer Weißbrotspezialität mit ihrer ganz besonders knusprigen Kruste und dieser ausgefallenen, gedrehten Brotform ist für Brotliebhaber ein ganz besonderer Genuss. Wir haben deshalb dieses Brotrezept zu uns nach Aachen geholt!   „Unser handgemachtes Chnurzelbrot – Genusserlebnis der Extraklasse“ weiterlesen